Katholisches Gesangbuch

KG 709 Gott liebt diese Welt   

Beispiel einer Liedkatechese (Ablaufskizze)

Es werden im Folgenden nur die Denkschritte für den Ablauf einer Liedkatechese skizziert. Sie setzt voraus, dass die erwähnten Bedingungen gegeben sind. Als Beispiel dient ein bekanntes Lied, das die Spannung zwischen Glauben (Joh 3.16) und emotionaler Gestimmtheit besonders gut zum Ausdruck bringt. Schon der Einstieg zeigt, dass die Vorbereitung in einer Gruppe ergiebig wäre.

Gott liebt diese Welt

 

Erfahrung

Liebt Gott diese Welt? Die  Teilnehmenden mit der Frage konfrontieren. Die Alltagserfahrung sprechen dagegen Aussagen sammeln und mit der eigenen Erfahrung vergleichen.

 

Musik

Lied instrumental, eventuell Oberstimme verstärken.

 

Reflexion

Gottes Liebe fällt nicht meteorhaft vom Himmel, sie wird durch Menschen vermittelt durch die Erfahrung von Angenommensein und Güte. Sie kommt meist nicht von oben, sondern von unten:  « Wohin er uns stellt, sollen wir es zeigen...»

 

Gesang 1

Lied instrumental vortragen. Dann 1.Strophe von V gesungen, dann von A.

 

Bussakt

Stilles Nachdenken, wie weit wir diesen Auftrag wirklich ernst nehmen. Hier kann ein Schuldbekenntnis eingefügt werden.

 

Vertiefung

An Jesus lässt sich ablesen, wem Gottes Liebe besonders gilt: Nicht in erster Linie den Frommen und Gesetzestreuen, sondern den Geringen, den Armen, Benachteiligten, Diskriminierten und Gescheiterten. Die Str.2.- 4. vorlesen.

 

Befund

Gott hat sich in Jesus vorbehaltlos auf die Seite der Armen und Schwachen gestellt. Solches Handeln Gottes ist eine Herausforderung.

 

Gesang 2

Gesang 2:  Lied nochmals instrumental, dann 4. und 5.Strophen singen

 

Handeln

Gott liebt diese Welt durch Menschen, die handeln wie Jesus. In der Person Jesu stellt sich Gott mitten unter die Armen und Schwachen. Dieses Faktum durchzieht das Neue Testament wie ein roter Faden. 

 

Lesung

Lesung:  1 Joh 3,14-19a

 

Gesang 3

Singen der 6.Strophe

 

Fürbitten

Fürbitten, Vaterunser

 

Gesang 4

7. und 8.Strophe: Diese beiden Schlussstrophen sind eine Erinnerung an unsere Sendung. Man könnte sie als Sendungsauftrag auch gesprochen vortragen und danach das ganze Lied nochmals singen.

Walter Wiesli




WarenkorbWarenkorb