Katholisches Gesangbuch

Schluss/Entlassung   

Danklied

Als Danklied platziert man ein Schlusslied vorzugsweise nach der Kommunionstille vor der Schlussoration. Es nimmt den Dank für die Feier zum Anlass uns fügt sich so nochmals nahtlos an die grosse Dankgeste der ganzen Feier. KG 141 - 146

Sendungslied

Ein Sendungslied verweist in den Alltag hinaus und nimmt die Verpflichtung ernst, die aus dieser Feier entsteht. «Was wir empfangen haben … tragen wir in die Welt, in der wir leben, und zu den Menschen, die uns anvertraut sind» KG S.125). Ein Sendungslied wird in der Regel nach der Schlussoration eingefügt. Dies kann auch ein Segenslied sein. KG 147 - 152 

Entlassung

Vor allem, wenn die Schlussoration gesungen wird, sollte auch die Entlassung und der Schlusssegen gesungen werden. Eine stimmige Kombination bietet das KG in 33.3 und 33.4. Dies trifft auch zu für den feierlichen Schusssegen im Missale S.532 – 567, der mit 21 kirchenjahrbezogenen Modellen angeboten wird. Das doppelte Halleluja in der Osterzeit sollte nicht gesprochen, sondern stets gesungen werden.

Walter Wiesli




WarenkorbWarenkorb